Sponsoring - Schutz und Sicherheit im alpinen Raum / Schwyzer Kantonalbank

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Mit dem Browsing dieser Site erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Für weitere Informationen zur Festlegung Ihrer eigenen Präferenzen lesen Sie bitte unsere Cookie Policy.

Schutz und Sicherheit im alpinen Raum

23.05.2021 - 21:56

Der Schweizer Alpen-Club SAC gestaltet die Entwicklung des Alpenraums und des Alpinismus mit und setzt sich für die nachhaltige Entwicklung und Erhaltung der Bergwelt ein. Nebst der Bergsportförderung als Erlebnis für die breite Bevölkerung, betreibt der Club auch die 153 SAC-Hütten, die mit wichtigen Beiträgen von Sponsoren wie der SZKB unterstützt werden.

Im Gründungsjahr des Schweizer Alpen- Club, wurde 1863 mit der Grünhornhütte die erste Notunterkunft auf dem Weg zum Tödi erstellt. Seitdem ist die Anzahl der Hütten und Biwaks des Vereins auf 153 gewachsen. Die Hütten liegen zwischen 1475 bis 4006 Meter über Meer, sind den Elementen ausgesetzt und stehen häufig fernab der Zivilisation. Die Entwicklung der Hütten zeigen etliche Parallelen mit der Bedürfnisentwicklung der Gesellschaft. Anfänglich dienten sie waghalsigen Gipfelstürmern und Idealisten als einfache, komfortlose Unterkünfte mit ein paar Kerzen und Brennholz. Mit der Zeit lösten die Bergwanderer die Bergsteiger als zahlenmässige grösste Benutzergruppe ab. Für sie war der Gipfel nicht mehr das alleinige Ziel. So wandelten sich die Hütten von der Schutzunterkunft am Aufstiegsweg zum eigentlichen Ziel der Tour. Viele Hütten bieten mittlerweile eine komfortable Einrichtung und besitzen ein ausgeklügeltes Ver- und Entsorgungssystem.

Frei zugängliche Schutzräume

Drei SAC-Hütten sind im Besitz der Sektion Mythen: Die Lidernenhütte, die Glattalphütte und das Salbitschijenbiwak. Oberhalb von Riemenstalden gelegen, ist die Lidernenhütte fast das ganze Jahr hindurch geöffnet und dient Wanderern, Kletterern, Ski- und Schneeschuhtourenläufern als Unterkunft. Die Hütte ist ein idealer Ort für alpintechnische Kurse. Die Glattalphütte wird jeweils vom Juni bis Oktober bewartet und dient Tages- und Mehrtageswanderern und Bergsteigern als heimelige Unterkunft. Die Hütte wurde im Jahr 2020 umgebaut und erneuert. Das Salbitschijenbiwak in der Nähe von Göschenen ist ganzjährig unbewartet und wird hauptsächlich von Kletterern als Ausgangspunkt für ambitionierte Touren im steilen Granit des Salbitschijen genutzt. Eine Gemeinsamkeit dieser verschiedenen Unterkünfte findet sich in der grundlegenden Funktion der SAC-Hütten als Unterkunft für Berggänger in Not. Für diesen Sicherheitsaspekt gibt es in den Hütten entsprechen- de Schutzräume und Bereiche, welche auch in der unbewarteten Zeit jederzeit frei zugänglich sind.

Grosszügige Unterstützung für die Glattalphütte

Im Jahr 1927 wurde die erste Clubhütte der SAC Sektion Mythen auf der Glattalp eingeweiht. 1971 wurde sie erweitert und nach fast einem halben Jahrhundert der Nutzung im Jahr 2020 umfassend saniert. Nach den ersten Vorbereitungsarbeiten im Herbst 2019, konnten im April des letzten Jahres die Umbauarbeiten begonnen werden. Mit grossem Einsatz leiteten die Bauleiter Walter Arnold, Paul Schönbächler und Thomas Neidhart sowie Architekt Martin Hellingman die Arbeitsausführungen im Frondienst, so dass die Arbeiten in der kurzen Bauzeit geregelt ausgeführt werden konnten. Rund 100 Arbeiter unterstützten die Arbeitsausführungen der Unternehmer und leisteten etliche Stunden Frondienstarbeit. Die Lage der Baustelle auf über 1900müM, die fehlende Erschliessung, Witterungsabhängigkeit und die zusätzlichen Einschränkungen durch die Covid-19 Pandemie gestalteten den Umbau als echte Herausforderung. Trotzdem ist es den Verantwortlichen gelungen, das Umbauprojekt termingerecht und im Rahmen des Budgets umzusetzen. Das Budget setzte sich zum wesentlichen Teil durch Beiträge von Sponsoren, wie jenem der Schwyzer Kantonalbank, Vereinsbeiträgen sowie dem Beitrag aus dem zentralen Hüttenfonds des SAC zusammen. Die Eröffnung der sanierten Glattalphütte ist auf die kommende Sommersaison im Juni 2021 geplant.


Weitere Informationen finden Sie hier: 
www.sac-mythen.ch

Firmenkundengeschäft,
Schwyzer Art:

Finanzierungs-
vorschläge, die man höchstens wegen dem Dialekt nicht gleich versteht.

Firmenkundengeschäft, Schwyzer Art:
Unkompliziert, verlässlich, effizient.

Kompetenzzentrum Firmenkunden

Lassen Sie sich persönlich beraten

Adrian Eggenberger

Leiter Firmenkunden
Vizedirektor
Adrian Eggenberger

+41 58 800 23 26 adrian.eggenberger@szkb.ch
Nach oben